Kartenverkauf für 66. Greifswalder Bachwoche „Bach und der ganze Norden“ beginnt am 7.5.2012

Die Vorbereitungen für die 66. Greifswalder Bachwoche „Bach und der ganze Norden“ (4.-10. Juni 2012) gehen in die heiße Phase. Auf den Tischen der Geschäftsstelle türmen sich schon jetzt die Kartenbestellungen.

An den 22 Konzerten dieser ersten Bachwoche der Nordkirche besteht bereits Wochen zuvor ein lebhaftes Interesse. Besonders begehrt sind Karten für das erste Abendkonzert (am 4.6.) mit der Croy-Kantate und der Uraufführung der „Missa ecclesiae a septentrionibus“ (Messe der Nordkirche), beides Kompositionen des Künstlerischen Leiters der Greifswalder Bachwoche, KMD Prof. Jochen A. Modeß. Dieses Konzert wird übrigens von NDR-Kultur aufgezeichnet. Ebenso regen Zuspruch findet die Aufführung der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach am letzten Abend der Bachwoche (10.6.). Außerdem sind Karten für das Konzert mit Werken des norddeutschen Meisters, bei dem Bach in die „Lehre“ ging, gefragt: Dieterich Buxtehudes „Mebra Jesu nostri“ am Samstag, 9.6., 20 Uhr, im Dom. Dazu werden natürlich die zahlreichen kammermusikalischen Leckerbissen nachgefragt und – Jazz! Gleich zweimal: Duke Ellingtons „Sacred concert“ mit Bigband und Solisten am 6.6., 20 Uhr, im Dom und „Chattin with Bach“ in Quartettbesetzung am 9.6., 22 Uhr, in St. Jacobi.

Wer bestellte Karten zugeschickt bekommen möchte, erhält sie per Post. Wer sie persönlich abholen will, kann dies in der Woche vom 7. bis zum 11. Mai tun, jeweils von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr, in der Geschäftsstelle der Greifswalder Bachwoche, Bahnhofstr. 48/49 (Tel.: 863521), 17489 Greifswald. Vor allem Greifswalder Besteller werden gebeten, diese Zeit in Anspruch zu nehmen. Der Kartenvorverkauf in der Evangelischen Buchhandlung, Domstr. 19, und in der Buchhandlung Scharfe, Lange Straße 68, beginnt am 21. Mai 2011.

Übrigens: Für eine komplette Reihe hochkarätiger Bach-Kantaten-Aufführungen muss niemand Eintrittskarten kaufen, die täglichen „Geistlichen Morgenmusiken“ der Bachwoche, täglich um 10 Uhr. Die sind nämlich Gottesdienste, wie auch der Festgottesdienst am Sonntag, und dafür nimmt die Kirche nach wie vor keinen Eintritt! Eine Zugabe für alle, die zur morgendlichen Zeit von 10 Uhr den Dom oder (am Samstag, 9.6.) die Marienkirche aufsuchen: Sämtliche Bischöfe und die eine Bischöfin der neuen „Evangelisch-lutherischen Kirche in Norddeutschland“ werden nacheinander dabei die Predigt halten. Für die Greifswalder von besonderem Interesse: In dieser Reihe tritt auch ihr neuer leitender Geistlicher des „Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises“ an: Propst Gerd Panknin (am Freitag, 8.6., im Dom).

Das ganze Programm: www.greifswalder-bachwoche.de

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.